FAQ – häu­fig gestellte Fra­gen …

Wie schicke ich dem EK meine Fotos zur Veröf­fentlichung?

Wenn Sie uns Fotos zur Veröf­fentlichung im EK schicken möchten, gibt es ein paar Dinge, auf die Sie unbe­d­ingt achten soll­ten:

  • Schwarzweiß-Aufnahmen kön­nen Sie uns gerne als Papier­bilder schicken. 
  • Bitte schicken Sie uns aber keine far­bigen Papier­bilder. Farb­ne­g­a­tive kön­nen wir für den Druck aus Qual­itäts­grün­den eben­falls nicht ver­wen­den. Für die Veröf­fentlichung im Inter­net reicht die Qual­ität dage­gen aus.
  • Bitte schicken Sie uns möglichst Dias – egal ob Klein­bild oder Mit­telfor­mat. Nach unseren Erfahrun­gen sind Fuji– oder Kodak-Diafilme die besten. Schicken Sie uns ihre Dias möglichst nicht in Glas­rah­men. Am besten eignen sich aus­führlich beschriftete Zel­lo­phan­hüllen. Bitte kennze­ich­nen Sie Ihre Dias mit Ihrem Namen, Auf­nah­me­ort und –datum. Nüt­zlich sind natür­lich alle weit­eren Angaben zum Motiv.
  • Dig­i­tal­bilder: Wenn Sie uns Dig­i­tal­bilder schicken möchten, senden Sie uns diese bitte entweder per E-Mail oder per CD-Rom an unsere Redak­tion­san­schrift. Für den Druck benöti­gen wir hochau­flösende Bild­dateien (mind. 3 Megapixel)! Wenn die Auf­nah­men als JPG gespe­ichert sind, muss die Kom­prim­ierungsrate so ger­ing wie möglich sein. Zu stark kom­prim­ierte Bilder lassen sich nicht mehr drucken.
  • Wenn Sie uns Ihre Fotos unaufge­fordert schicken, legen Sie bitte einen aus­re­ichend frankierten Rück­um­schlag bei. Eine Rück­sendung kann sonst lei­der nicht erfol­gen!

Wie kann ich einen EK-Autor kon­tak­tieren?

  1. Sie haben eine Auf­nahme in einem unserer EK-Bücher oder in einem EK-Heft gefun­den und möchten die Rechte zur Veröf­fentlichung erfra­gen. Sofern als Autor nicht das EK-Archiv angegeben ist, besitzt der EK-Verlag nicht die Rechte an der Auf­nahme! Sie müssen daher den Bil­dau­tor selbst kon­tak­tieren. Da wir dessen Adresse ohne seine Ein­willi­gung grund­sät­zlich nicht weit­ergeben (dür­fen), gibt es eine andere Möglichkeit:
  2. Bitte schreiben Sie dem Autor einen Brief mit Ihrer Anfrage und stecken Sie den Brief in einen aus­re­ichend frankierten Umschlag. Stecken Sie diesen Umschlag in einen weit­eren Umschlag und senden uns diesen „Um-Umschlag“ per Post (unsere Adresse finden Sie hier). Wir ver­voll­ständi­gen dann die Adresse und leiten den Brief umge­hend an den Autor weiter.

Ich möchte einen Leser­brief schreiben. Was muss ich dabei beachten?

  • Einen Leser­brief kön­nen Sie uns entweder per Brief (Adresse) oder per E-Mail schicken. Am lieb­sten ist uns natür­lich eine E-Mail, da wir einen Brief erst abtip­pen müssen. Bitte achten Sie außer­dem auf die Länge des Leser­briefs. Kurze Leser­briefe drucken wir am lieb­sten ab. Wir behal­ten uns eine sin­nwahrende Kürzung vor. Es besteht von Ihnen kein Anspruch auf die Veröf­fentlichung.

Wie kann ich am EK mitar­beiten oder Beiträge schreiben?

  • Sie kön­nen uns natür­lich jed­erzeit einen Beitrag vorschla­gen! Jeder Beitrag, der im EK veröf­fentlicht wird, wird nach den hausüblichen Sätzen hon­ori­ert. Schreiben Sie uns ein­fach eine E-Mail oder ein Fax.

Sie bekom­men keine Antwort auf eine Leser­an­frage?

  • Leser­an­fra­gen wer­den von uns sorgfältig gele­sen. Bei uns geht täglich aber eine große Anzahl von Nachrichten unserer Leser ein:
  • Wir kön­nen daher lei­der nicht auf alle Anfra­gen antworten, manch­mal erhal­ten Sie auch nur eine kurze Antwort.
    Ist die Anfrage von all­ge­meinem Inter­esse, erfolgt ggf. ein Abdruck auf der Leser­brief­seite des Eisenbahn-Kurier.

Sie kon­nten hier keine Antwort auf Ihre Frage finden?

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder faxen Sie uns! Sie kön­nen uns auch gle­ich hier eine Nachricht hin­ter­lassen. Wichtig: Bitte geben Sie Ihre kor­rekte Adresse damit wir Sie kon­tak­tieren kön­nen.