Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK April 2017

Eisenbahn-Kurier April 2017

  • »»Mit einem Klick zum EK-Schnupper-Abo!
  • Neue Fahrzeuge: Traxx 3 für DB-Fernverkehr
  • VEB Ammen­dorf: Wag­gons für die Sow­je­tu­nion
  • Mod­ell­gleis: Beton­schwellen per­fekt gestal­tet

Die Mai-Ausgabe 2017 liegt für Sie ab 7. April bei Ihrem Händler bereit

Weit­er­lesen …

Nahverkehr auf der Rhein­schiene wird deut­lich aus­geweitet und schneller — Zuschlag für DB Regio geplant

x5csm DesiroHC Exterieur ganzerZug 8cd5d58642Im Los 1 sollen die Doppelstock-Triebwagen „Desiro HC“ von Siemens zum Ein­satz kom­men. Foto: Siemens

Von Juni 2020 an soll die DB Regio AG das Netz „Rhein­tal“ (Ver­gabenetz 4) betreiben. DB Regio hat in bei­den Losen das wirtschaftlich­ste Ange­bot abgegeben. „Mit der Neu­ver­gabe an die Deutsche Bahn kon­nten wir einen um vier Euro gün­stigeren Preis pro Zugk­ilo­me­ter erre­ichen. Statt 11,69 Euro pro Zugk­ilo­me­ter zahlt das Land kün­ftig 7,30 Euro pro Zugk­ilo­me­ter. Das trotz neuer, mod­erner Fahrzeuge und trotz des anspruchsvollen Betrieb­spro­gramms auf der über­lasteten Rhein­tal­strecke“, sagte Verkehrsmin­is­ter Win­fried Her­mann am 26.01.2017. „Es hat sich ein­mal mehr gezeigt, dass der Wet­tbe­werb sowohl gün­stigere Preise für das Land als auch Verbesserun­gen für die Fahrgäste ermöglicht. Ohne Wet­tbe­werb kön­nten wir uns die Verbesserun­gen nicht leis­ten“.

Das Netz 4 wurde in zwei Losen aus­geschrieben. Los 1 enthält die stündlichen RE-Leistungen Karl­sruhe – Offen­burg – Basel mit zunächst ca. 2, 1 Mil­lio­nen Zugkilometern/Jahr.  Los 2 enthält die RB-Leistungen Offen­burg –Freiburg –Basel/Neuenburg mit zunächst ca. 1,9 Mil­lio­nen Zugkilometer/Jahr.

x5csm Mireo Exterieur 517bc4ec21Im Region­al­bah­n­verkehr Los 2 sollen die neuen MIREO-Triebwagen von Siemens zum Ein­satz kom­men. Foto: Siemens

Dem neuen Fahrplankonzept auf der Rhein­tal­bahn war ein inten­sives Beteili­gungsver­fahren voraus­ge­gan­gen, das vom Land mit den betrof­fe­nen Kom­munen an der Strecke durchge­führt wurde. Kün­ftig wer­den im SPNV im Rhein­tal schnelle und langsame Züge klar getrennt. Der RE wird Offen­burg und Basel kün­ftig jede zweite Stunde in 85 Minuten verbinden und somit 30 Minuten schneller als heute. Auf Wun­sch der Region wird der RE in der anderen Stunde öfters hal­ten, dann aber für die Strecke Offen­burg – Basel 98 Minuten benöti­gen. Die RB im Los 2 hält stündlich an allen Sta­tio­nen und wird zur Hauptverkehrszeit (HVZ) abschnittsweise verdichtet. Ins­ge­samt wird das Ange­bot in der ersten Betrieb­sstufe ab Juni 2020 gegenüber heute um 40 % aus­geweitet.

x5mireocsm 170126 ANLAGE Pressemitteilung Vergabe Netz 4 an DB Regio Mireo Interieur 1 2aaca94edfInnenan­sicht des MIREO-Regionalbahnzuges für das Los 2. Foto: Siemens

x5mireocsm 170126 ANLAGE Pressemitteilung Vergabe Netz 4 an DB Regio Mireo Interieur 3 a1a124e8bbDer Mehrzweck­bere­ich im MIREO-Regionalbahnzug. Foto: Siemens

Lei­der kön­nen wir das von uns gewün­schte Verkehrsange­bot bei der Inbe­trieb­nahme des Net­zes 4 noch nicht ganz umset­zen, weil die Rhein­tal­strecke mit Fern– und Güter­verkehr stark über­lastet ist“, sagte Min­is­ter Her­mann weiter. „Sobald die Rhein­tal­strecke weiter aus­ge­baut ist, wer­den wir das Betrieb­spro­gramm aber ver­voll­ständi­gen.“ So wer­den nach Fer­tig­stel­lung des Ras­tat­ter Tun­nels (voraus­sichtlich Dezem­ber 2022) alle RE bis Karl­sruhe ver­längert. Und wenn die durchge­hende Vier­gleisigkeit zwis­chen Müll­heim und Weil am Rhein hergestellt ist (voraus­sichtlich Dezem­ber 2024) wird die RB zwis­chen Müll­heim und Basel in der HVZ im Halb­stun­den­takt fahren. Zusam­men sind dies noch ein­mal ca. 660.000 zusät­zliche Zugkilometer/Jahr. Im Endzu­s­tand wird somit das Zugange­bot gegenüber heute um 62 Prozent aus­geweitet. Weit­ere Einzel­heiten zum Fahrplanange­bot kön­nen dem anliegen­den Steck­brief ent­nom­men wer­den.

x5desirocsm 170126 ANLAGE Pressemitteilung Vergabe Netz 4 an DB Regio DesiroHC Interieur 4 0573ff3dccDie 1.Klasse im DESIRO-Doppelstockzug. Foto: Siemens

DB Regio wird im Los 1 Doppelstock-Elektrotriebwagen der Firma Siemens vom Typ „Desiro HC“ ein­set­zen. Im Los 2 kom­men Single-Deck-Elektrotriebwagen des neuen Typs „Mireo“ zum Ein­satz. Die Züge verkehren kün­ftig im neuen Lan­des­de­sign.

x5desirocsm 170126 ANLAGE Pressemitteilung Vergabe Netz 4 an DB Regio DesiroHC Interieur 2 2c668fd467Innenan­sicht des DESIRO-Doppelstockzuges. Fotos: Siemens

Ich freue mich, dass mit der DB Regio der heutige Betreiber dieses anspruchsvolle Netz gewon­nen hat“, so Win­fried Her­mann weiter. „Bei aller berechtigten Kri­tik an der DB müssen wir auch sehen, dass deren Qual­ität im Rhein­tal deut­lich besser ist als im würt­tem­ber­gis­chen Lan­desteil.“ Sofern keiner der unter­lege­nen Bieter inner­halb der näch­sten 10 Tage einen Nach­prü­fungsantrag bei der Ver­gabekam­mer stellt, wird das Land der DB Regio AG den Zuschlag erteilen. Die Inbe­trieb­nahme des Net­zes ist für Juni 2020 vorge­se­hen.

Quelle: Verkehrsmin­is­terium Baden-Württemberg