Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK Mai 2017

Eisenbahn-Kurier Mai 2017

  • »»Mit einem Klick zum EK-Schnupper-Abo!
  • Redesign: Die ICE 3-Flotte wird mod­ernisiert
  • Sig­nale aus Rus­s­land: EZMG-Stellwerke
  • Mod­ell­bahn: „Altern“ mit Pan-Pastel-Farben

Die Juni-Ausgabe 2017 liegt für Sie ab 12. Mai bei Ihrem Händler bereit

Weit­er­lesen …

Aus­bau Eisen­bahn­strecke Erfurt—Eisenach

xDB12612Foto: Deutsche Bahn

Um den neuen ICE-Knoten Erfurt ab Ende 2017 in das Hochgeschwindigkeit­snetz der Deutschen Bahn zu inte­gri­eren, wird die Strecke zwis­chen Erfurt und Eise­nach für eine Höch­st­geschwindigkeit von 200 km/h aus­ge­baut. Dabei wer­den unter anderem Gleise und Weichen erneuert sowie Ober­leitungs– und Sig­nalan­la­gen angepasst. Ins­ge­samt wer­den 17 Weichen erneuert, zirka 16.000 Meter Gleis und rund 14.400 Ton­nen Schot­ter ver­baut, rund 3.700 Meter Lärm­schutzwände errichtet und der Bahn­hof Fröttstädt bar­ri­ere­frei aus­ge­baut. Weiter erfol­gen Anpas­sungs­maß­nah­men an den Straßenüber­führun­gen in See­ber­gen und Fröttstädt, Arbeiten an der Ober­leitung (im Zusam­men­hang mit dem Gleis– und Weichenum­bau) sowie die Besei­t­i­gung des let­zten Bah­nüber­ganges in Schöna. Außer­dem wird die Strecke kom­plett mit dem Europäis­chen Zugsicherungs– und Steuerungssys­tem ETCS aus­ges­tat­tet. Dafür ist der Ein­bau von 815 Balisen notwendig.

x350 FullSize3Render 5xDie Strecke von Erfurt bis Gotha. Abbil­dung: Eisen­bah­nat­las Deutsch­land, Ver­lag Schweers + Wall GmbH

x500FullSize1Render 6Die Strecke von Gotha bis Eise­nach. Abbil­dung: Eisen­bah­nat­las Deutsch­land, Ver­lag Schweers + Wall GmbH

(Der Eisen­bah­nat­las Deutschladn erscheint im Früh­jahr 2017 in einer neuen Auflage und kann in der Ver­sand­buch­hand­lung im EKshop.de vorbestellt wer­den. Siehe Hin­weis am Schluß des Beitrags.)

Aus diesem Grund steht im Zeitraum 11. Feb­ruar bis 16. Juni baube­d­ingt nur ein Gleis für den Zugverkehr zur Ver­fü­gung, was im Fern– und Region­alverkehr umfan­gre­iche Fahrplanän­derun­gen zur Folge hat. Die Fahrplanän­derun­gen sind bere­its in den Reiseauskun­ftssys­te­men eingepflegt und abruf­bar.

Fahrplanän­derun­gen im Fer­n­verkehr:

Die Züge der ICE-Linie Wiesbaden—Frankfurt (Main)—Erfurt—Leipzig—Dresden sind baube­d­ingt teil­weise bis zu 25 Minuten länger unter­wegs, haben geän­derte Abfahrt­szeiten und fahren wegen der Bauar­beiten im Knoten Frank­furt (Main) bis zum 17. April ver­stärkt über Frank­furt Süd statt Frank­furt Haupt­bahn­hof. Wegen der teil­weisen Reisezeitver­längerun­gen kön­nen vom

11. März bis 22. Mai die IC-Züge in Leipzig von/nach Dres­den nicht erre­icht wer­den (zweistündlich umsteige­freie ICE-Verbindungen nach Dres­den bleiben).

Der Halt in Eise­nach erfolgt auf dieser ICE-Linie teil­weise nur zweistündlich. In den anderen Stun­den beste­hen langsamere Verbindun­gen (u.a Nahverkehr).

Die ICE-Sprinter Berlin—Halle (Saale)—Erfurt—Frankfurt (Main) fahren teil­weise in geän­derten Fahrzeiten und müssen zeitweise zwis­chen Erfurt und Frank­furt (Main) aus­fallen.

Für die IC-Züge Köln/Düsseldorf/Frankfurt (Main)—Erfurt—Halle (Saale)/ Leipzig/Berlin wur­den die Fahrpläne eben­falls baube­d­ingt angepasst. Die Züge wer­den teil­weise über Nordhausen—Sangerhausen umgeleitet. Dabei ent­fallen die Halte in Naum­burg (Saale), Weimar, Erfurt, Eise­nach, Gotha und Bebra.

Fer­n­reisende beachten bitte, dass es infolge kurzfristiger Bautätigkeiten sowie Bau­maß­nah­men an anderer Stelle im ICE/IC-Netz zu weit­eren tem­porären Anpas­sun­gen im Fer­n­verkehr kommt.

Fahrplanän­derun­gen im Nahverkehr:

RE 1/RE 3 Göttingen—Erfurt—Gera—Elsterberg/Altenberg/Glauchau:

Auf den Lin­ien kommt es zu Fahrplanan­pas­sun­gen. Vom 19. April bis 16. Juni hal­ten die meis­ten Züge der RE 1 nicht in Gotha, son­dern in Gotha Ost.

RB 48 Fröttstädt—Friedrichroda: Auf der Linie kommt es zu Fahrplanan­pas­sun­gen mit bis 30 Minuten früheren Abfahrt­szeiten.

Fahrplanän­derun­gen gibt es auch bei Abel­lio auf den Lin­ien RB 20 Eisenach—Halle (Saale).

Die Deutsche Bahn emp­fiehlt den Reisenden sich vor Antritt der Reise über ihre Rei­se­verbindung zu informieren und gegebe­nen­falls alter­na­tive Ange­bote bzw. wegen der län­geren Fahrzeiten frühere Verbindun­gen zu nutzen.

Die Deutsche Bahn bit­tet die Reisenden um Entschuldigung für die entste­hen­den Unan­nehm­lichkeiten.

Infor­ma­tio­nen zu den Abfahrts– und Ankun­ft­szeiten gibt es an den Aushän­gen auf den Bahn­höfen, unter der Service-Nummer der Deutschen Bahn:

0180 6 99 66 33* sowie im MDR auf Texttafel 739, im Inter­net unter www.bahn.de/reiseauskunft, www.deutschebahn.com/bauinfos und www.abellio-mitteldeutschland.de.

* 20 ct/Anruf aus dem Fes­t­netz, Tar­ife bei Mobil­funk max. 60 ct/Anruf.

Weiter Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt unter: http://www.vde8.de/erfurt-eisenach

Quelle: Deutsche Bahn

(Änderun­gen bleiben vor­be­hal­ten.)

Unser Tipp zum Weit­er­lesen:

(Nähere Infor­ma­tio­nen zum Titel erhal­ten Sie durch einen Klick auf die Titel­seite!)

0273 300

3028 300

Unser DVD-Tipp:

8530 300