Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK April 2017

Eisenbahn-Kurier April 2017

  • »»Mit einem Klick zum EK-Schnupper-Abo!
  • Neue Fahrzeuge: Traxx 3 für DB-Fernverkehr
  • VEB Ammen­dorf: Wag­gons für die Sow­je­tu­nion
  • Mod­ell­gleis: Beton­schwellen per­fekt gestal­tet

Die Mai-Ausgabe 2017 liegt für Sie ab 7. April bei Ihrem Händler bereit

Weit­er­lesen …

EK März 2016

Eisenbahn-Kurier 3/2016

Vorbild-Themen

  • Bren­npunkt Eisen­bahn – Aktuelles ent­lang der Schiene
  • Werks­bah­n­verkehr im Harzvor­land – Die Verkehrs­be­triebe Peine-Salzgitter (VPS)
  • Einst & Jetzt – Die Est Neustadt (Dosse)
  • His­torischer Blick hin­ter die Kulis­sen – Dieseltriebwagen-Instandhaltung im AW Opladen
  • Bau­reihe 218.0 (225.8) – Let­ztes Ein­satz­jahr bei DB Schenker bzw. DB Cargo
  • Faszinieren­der Ehrgeiz – 01 1104 auf dem Weg zurück in den Betrieb­s­di­enst
  • 20 Jahre Thalys: Vier Bah­nen – vier Sys­teme – ein Gedanke
  • Ein­heit­sloks für die BDŽ – Muse­ums­dampf in Bul­gar­ien
  • Rück­blick 1990: Let­zte Lebens­mit­tel­wa­gen – Ende der Abfer­ti­gung in Basel Bad Rbf

01 1104 auf dem Weg zurück in den Betrieb­s­di­enst

Foto: Sandor NicklichFoto: San­dor Nick­lich Für viele Eisen­bah­n­fre­unde gilt die Bau­reihe 01.10 – speziell in ihrer let­zten Bau­form bei der Bun­des­bahn – als das Non­plusul­tra der Schnel­lzug­dampfloko­mo­tive. Momen­tan ist eine der noch erhal­te­nen Maschi­nen auf dem Weg, ihre über 40-jährige Dien­struhe zu been­den: 01 1104. San­dor Nick­lich, seit Jahren einer der Aktiv­posten bei der Wieder­a­u­far­beitung, berichtet:

Wollte man ihren Geburt­stag feiern, dann findet man mehr als das eine für die Lok im heuti­gen Erschei­n­ungs­bild bes­tim­mende Datum im Betrieb­s­buch. Mit der Bau­rei­hen­beze­ich­nung 01.10 verbindet der Ken­ner nicht nur Höch­stleis­tun­gen und Drillingsröhren, son­dern eben auch unter­schiedlich­ste Erschei­n­ungs­bilder und Epochen mit let­zten, zumin­d­est optisch markan­ten Änderun­gen bis Ende der sechziger Jahre …

Verkehrs­be­triebe Peine-Salzgitter (VPS)

Foto: Volker WittigFoto: Volker Wit­tig Die Verkehrs­be­triebe Peine-Salzgitter (VPS) gehören zu den bedeu­tend­sten Eisenbahn-Verkehrsunternehmen in Deutsch­land. Obwohl vor allem in der Region Peine-Salzgitter stets präsent, führen sie ein von der Öffentlichkeit weit­ge­hend unbeachtetes Dasein. Dabei sind sie weit mehr als nur die Werk­seisen­bahn der Stahlw­erke Peine und Salzgit­ter.

Die zum 1. Jan­uar 1971 gegrün­de­ten VPS sind eine Tochterge­sellschaft der Salzgit­ter AG und gin­gen aus dem Zusam­men­schluss der Peine-Ilseder Eisen­bahn, der Eisen­bahn Groß Ilsede – Broist­edt und der Salzgit­ter Verkehrs­be­triebe GmbH her­vor. Bei den VPS gab es auch einen schienenge­bun­de­nen öffentlichen Per­so­n­en­verkehr, der vor­rangig dazu diente, Werk­sange­hörige zu ihren Arbeit­splätzen zu befördern. Die Per­so­n­en­be­förderung auf der Schiene wurde Mitte der siebziger Jahre zunehmend unwirtschaftlicher. 1976 wurde deshalb der Reisezugverkehr von den VPS eingestellt …

Bau­reihe 218.0 (225.8) – let­ztes Ein­satz­jahr bei DB Schenker/DB Cargo

Foto: Andreas HackenjosFoto: Andreas Hack­en­jos OFür die verbliebe­nen aktiven Vorse­rien­loks der Bau­reihe 2180 bei DB Schenker Rail bzw. nun­mehr wieder DB Cargo hat das let­zte Ein­satz­jahr begonnen. Gegenüber der let­zten Über­sicht vom Som­mer 2014 (siehe EK 9/14) haben sich die Ein­satzge­bi­ete geän­dert.

Im Som­mer 2014 befan­den sich 218 002 und 003 beim Werk Saar­brücken sowie 218 009 vom Werk Korn­wes­t­heim aus ab Ulm im Ein­satz, während 218 005 abgestellt war. An den Stirn­fron­ten – bei 218 002 sogar auch an den Seiten – haben die Loks immer noch ihre Inter­im­snum­mern „225 8..“ angeschrieben, die aber keine Bedeu­tung mehr haben.

20 Jahre Thalys: vier Bah­nen – vier Sys­teme – ein Gedanke

Foto: Carlo HertogsFoto: Carlo Her­togs Als wäre es erst gestern gewe­sen – die zwis­chen Frankre­ich, Bel­gien, den Nieder­lan­den und Deutsch­land verkehren­den ele­gan­ten Hochgeschwindigkeit­striebzüge von Thalys genü­gen noch immer hohen Reiseansprüchen. Doch die wein­roten Alstom-Triebzüge gehören 2016 bere­its 20 Jahre zum alltäglichen Erschei­n­ungs­bild der wes­teu­ropäis­chen Bah­nge­sellschaften SNCB, SNCF, NS und DB:

Mitte der achtziger Jahre wuchs bei den Eisen­bah­nge­sellschaften Frankre­ichs, Bel­giens, der Nieder­lande sowie der Bun­desre­pub­lik der Gedanke eines gren­züber­schre­i­t­en­den Hochgeschwindigkeitsverkehrs. Ziel sollte es sein, die Städte Paris, Brüs­sel, Ams­ter­dam sowie Köln miteinan­der zu verbinden und damit ein verkehrspoli­tis­ches Zusam­menwach­sen dieser europäis­chen Metropolen zu fördern.

Let­zte Lebens­mit­tel­wa­gen: Ende der Abfer­ti­gung in Basel Bad Rbf

Foto: Horst StrophffFoto: Horst Strophoff Im Schienengüter­verkehr ist Vieles heute Ver­gan­gen­heit. 1990 endete die ­Abfer­ti­gung von Lebens­mit­tel­wa­gen an der Schweizer Grenze in Basel, die ­jahrzehn­te­lang zum alltäglichen Dienst von Eisen­bah­nern und Zoll­beamten gehörte. Das End­ergebnis war die Ver­lagerung des Verkehrs auf die Straße …

Jahrzehn­te­lang war der Badis­che Rang­ier­bahn­hof in Basel eine Drehscheibe des Obst– und Gemü­sev­erkehrs von Ital­ien nach und durch Deutsch­land (wie auch München Süd für den Verkehr über den Bren­ner). Der 27. Mai 1990 war dann der let­zte Tag, an dem hier nochmals solche Wagen behan­delt wur­den. Schon vorher war dieser Verkehr immer dürftiger gewor­den. Waren beispiel­sweise im Jahr 1985 noch zehn Planzüge, fünf Saisonzüge (Mai bis Okto­ber) und zwei Bedarf­szüge in den Fahrplä­nen aufge­führt, gab es 1990 nur noch ganze vier solcher Ein­gangszüge. Der Rest war gestrichen oder zum Bedarf­szug zurück­gestuft wor­den.


Modell-Themen im EK 3/2016

  • Nürn­berg 2016 – Die Modellbahn-Neuheiten der Spiel­waren­messe
  • Abseits der Spiel­waren­messe – Weit­ere Modellbahn-Neuheiten 2016
RUBRIKEN:

Flohmarkt • Modellbahn-Kolumne • Neuheiten-Kurier • Ver­anstal­tun­gen Vorbild/Modell • Impressum/Leserbriefe