GYSEV-Flotte wird mit Vectron-Lokomotiven mod­ernisiert

xgysev2Foto: Siemens

[26. März 2017] Die ungarisch-österreichische Bah­nge­sellschaft GYSEV – in Öster­re­ich auch bekannt als Raaber­bahn – erweit­ert ihre Flotte um bis zu neun Vectron-Lokomotiven von Siemens. Der heute unterze­ich­nete Ver­trag sieht einen Fixabruf von fünf Loks vor. Zusät­zlich wurde eine Option über vier weit­ere Loks vere­in­bart. Bere­its in diesem Som­mer wird die erste Loko­mo­tive an GYSEV übergeben. Siemens wird noch in diesem Jahr alle fünf Loko­mo­tiven aus­liefern. Die Fahrzeuge wer­den im Siemens-Werk in München gefer­tigt, die Drehgestelle der Lok wer­den aus dem Siemens Werk in Graz geliefert.

Für die weit­ere, dynamis­che Entwick­lung unserer Eisen­bah­nge­sellschaft war die Beschaf­fung von geeigneten Trieb­fahrzeu­gen uner­lässlich. Die Beschaf­fung der erforder­lichen Ressourcen erforderte sehr inten­sive Vor­bere­itungsar­beiten, und let­z­tendlich gelangten wir mit der Vere­in­barung über den EIB-Kreditrahmen zu außeror­dentlich gün­sti­gen Bedin­gun­gen an die für den Kauf erforder­liche Summe. Als wichtiger Aspekt bei der Auf­tragsver­gabe galt, dass die Fahrzeuge über behördliche Genehmi­gun­gen für den Eisen­bahn­be­trieb ver­fü­gen, welche nicht nur in Ungarn gültig sind, son­dern auch für den Verkehr in Öster­re­ich, und Deutsch­land, außer­dem soll­ten sie auch in anderen mit­teleu­ropäis­chen Län­dern für den gren­züber­schre­i­t­en­den Per­so­nen– und Güter­verkehr geeignet sein”, sagte der Gen­eraldirek­tor bei GYSEV, Szilárd Kövesdi.

Arnulf Wol­fram, CEO der Divi­sion Mobil­ity Öster­re­ich: „Wir freuen uns, mit dem Vec­tron einen wesentlichen Beitrag zur Mod­ernisierung der Flotte unseres Kun­den GYSEV leis­ten zu kön­nen. Die kurzfristi­gen Liefer­t­er­mine sind auf­grund unseres beson­deren Pro­duk­tion­skonzepts und der mod­u­laren Bauweise des Vec­tron real­isier­bar. Die Kon­fig­u­ra­tion der Lok erfolgt genau so, wie es der Kunde wün­scht. Das macht den Vec­tron einzi­gar­tig, wir kön­nen durch diese Flex­i­bil­ität die Wün­sche der Bahn­be­treiber best­möglich erfüllen“.

Mit dieser Mod­ernisierung ihres Fuhrparks wird GYSEV ihre Mark­t­po­si­tion im inter­na­tionalen Güter– und Per­so­n­en­verkehr ent­lang der Achse Ungarn — Öster­re­ich — Deutsch­land deut­lich stärken. Die Basisor­der von fünf Loko­mo­tiven gliedert sich im Detail in zwei Vec­tron AC mit Diesel-Power Modul sowie drei Vec­tron MS mit einer Höch­st­geschwindigkeit von 160 km/h. Die Option bein­hal­tet vier Wechselstrom-Lokomotiven. Die Vectron-Lokomotiven sind für den gren­züber­schre­i­t­en­den Verkehr aus­ges­tat­tet und zuge­lassen sowie mit dem europäis­chen Zug­bee­in­flus­sungssys­tem ETCS Level 2 aus­ges­tat­tet. Dies ermöglicht den Ein­satz der Fahrzeuge im Güter­verkehr nach Öster­re­ich und Deutsch­land. Gle­ichzeitig plant GYSEV die Ausweitung des geo­graphis­chen Ein­satzge­bi­ets, beispiel­sweise nach Rumänien oder im europäis­chen Nord-Süd-Verkehr. GYSEV wird den Vec­tron im ungarischen Per­so­n­en­verkehr voraus­sichtlich auf den Strecken Sopron-Budapest und Szombathely-Budapest einge­set­zen.

Quelle: Siemens

Unsere DVD-Empfehlung:

dvd ek vectron

Im Früh­jahr 2017 erscheint die DVD

Vec­tron — Mul­ti­tal­ent von Siemens

mit einer Laufzeit von ca. 58 Minuten und kann unter der EAN 4018876084198 im Han­del bzw. unter der  Artikel-Nr. 8419 im EKshop.de noch bis zum 31.3.2017 zum Vorbestell­preis von nur € 16,80 vorbestellt wer­den, ab dem 1. April kostet die DVD reg­ulär € 19,80.

Unser Zeitschriften-Tipp:

Zum VEC­TRON ist auch ein umfan­gre­iches Porträt in unserer Zeistchrift EK-Special erschienen. Die durchge­hend far­big bebilderte Aus­gabe ist im EKshop.de unter der Bestell­num­mer 7015 für nur € 12,50 erhältlich.

7015 300