Alstom: 53 Cora­dia Con­ti­nen­tal Region­alzüge an DB

x5 20170331 Coradia S5 S8 800x400Foto: Alstom

[31. März 2017] Alstom hat von der DB Regio AG zwei Aufträge im Gesamtwert von deut­lich über 300 Mil­lio­nen Euro über die Liefer­ung von ins­ge­samt 53 Cora­dia Con­ti­nen­tal Elek­trotriebzü­gen erhal­ten. Die Züge sollen zwis­chen 2019 und 2020 in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und in Bay­ern zum Ein­satz kom­men. Alle Fahrzeuge wer­den in Salzgit­ter, dem  größten Pro­duk­tion­s­stan­dort von Alstom weltweit, gefer­tigt.

Diese Aufträge sind Teil eines 2011 zwis­chen der Deutschen Bahn und Alstom geschlosse­nen Rah­men­ver­trages über die Liefer­ung von bis zu 400 Cora­dia Con­ti­nen­tal Züge. Die ersten 28 Fahrzeuge aus diesem Ver­trag sind bere­its seit 2014 erfol­gre­ich im Ein­satz.

Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Bahn erneut auf unsere bewährten Cora­dia Con­ti­nen­tal für den Ein­satz im Region­alverkehr setzt nach­dem Alstom 2016 als DB Liefer­ant des Jahres für Züge aus­geze­ich­net wurde. Aufträge dieser Größenord­nung bestäti­gen Alstoms Ein­satz für höch­ste Qual­ität und Ver­füg­barkeit. Mit mehr als 220 aus­geliefer­ten Elek­trotrieb­wa­gen in Deutsch­land seit 2008, ist Alstom einer der führen­den Anbi­eter von Region­alzü­gen im Markt.“, sagt Didier Pfleger, Sprecher der Geschäfts­führung bei Alstom Deutsch­land und Öster­re­ich.

Ab Dezem­ber 2018 kom­men 27 vierteilige Züge im S-Bahn-Netz Nürn­berg zum Ein­satz und 26 drei– und fün­fteilige Züge nehmen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz den Betrieb auf.

Bei Betrieb­s­geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h bieten die Fahrzeuge her­vor­ra­gende Beschle­u­ni­gung­seigen­schaften, haben eine sehr hohe Laufruhe und sind beson­ders leise. Die dre­it­eili­gen Triebzüge verkehren mit 155 Sitz­plätzen, die vierteili­gen mit bis zu 230 Sitz­plätzen und die fün­fteili­gen Triebzüge wer­den mit 266 Sitz­plätzen aus­ges­tat­tet sein.

Cora­dia Con­ti­nen­tal erfüllt die neusten europäis­chen Nor­men unter anderem beim Brand­schutz, der Bar­ri­ere­frei­heit und den Emis­sion­swerten. Beson­derer Wert wurde auf den Fahrgastkom­fort gelegt: Mehrzweck­bere­iche bieten aus­re­ichend Platz für Roll­stühle, Fahrräder und Kinder­wa­gen. Die Antrieb­saus­rüs­tung ist auf dem Dach ange­ord­net, sodass der Innen­raum großzügig gestal­tet wer­den kon­nte. Ein­stiege auf Bahn­steighöhe, Schiebe­tritte, Spaltüber­brück­un­gen und durchge­hende Nieder­flurbere­iche sor­gen für eine bar­ri­ere­freie Reise. Die Fahrzeugflot­ten sind mit Repeatern für verbesserten Mobil­funkein­satz sowie Steck­dosen, Videokam­eras und einem Echtzeit-Fahrgastinformationssystem aus­ges­tat­tet, welches die aktuellen Verbindungs­daten anzeigt.

Quelle: Alstom