Mod­ernisierung der nor­wegis­chen Neigezüge BM73 abgeschlossen

x5 185599185 599 bringt den let­zten BM 73 nach Ros­tock. Foto: Dierk Lawrenz

Am 6. Mai 2017 wurde der let­zte in den Nieder­lan­den mod­ernisierte nor­wegis­che Neigezug der Reihe BM73 von Haar­lem (NL) nach Ros­tock zur Ver­schif­fung nach Oslo über­führt.

x5iMG 0186Mit dem Zug 73 007 endet die Aufar­beitung in den Nieder­lan­den. Foto: Dierk Lawrenz

Die BM 73 der Norges Stats­baner (NSB) sind 210 km/h schnelle vierteilige elek­trische Hochgeschwindigkeit­striebzüge mit Neigetech­nik. Von 1997 bis 1999 wur­den 20 Züge von Adtranz (heute Bom­bardier) gebaut, wobei die ersten 16 Züge (73001 bis 73016) über mehr Sitz­plätze in der ersten Klasse ver­fü­gen als die nach­fol­gen­den sechs Züge der Unter­reihe BM73B (73041 bis 73046).

xiMG 0187Nein, das ist kein „metronom“! Der Zug 73 007 um 19.45 Uhr am Bahn­steig in Tost­edt. Foto: Dierk Lawrenz

Seit dem 1. Novem­ber 1999 verkehren diese Züge als „Krengetog“(deutsch: Neigezug) zwis­chen Oslo und Kris­tiansand. Im Juni 2000 mussten die Züge infolge eines Achs­bruches aus dem Betrieb genom­men wer­den. Bei Unter­suchun­gen an den anderen Zügen wur­den auch Mate­ri­aler­mü­dun­gen fest­gestellt. Sie durften bis zur Klärung der Prob­leme nur bis zu 160 km/h schnell fahren. Erst 2003 wur­den die Achsen und Drehgestelle durch neuere, um eine Tonne schw­erere Exem­plare aus dem englis­chen Bombardier-Werk in Derby aus­ge­tauscht.

x5IMG 9926Am 17. Sep­tem­ber 2016 passiert der 73046 in Buch­holz den 648 473 der erixx GmbH. Foto: Dierk Lawrenz

Die Ein­sätze wur­den im Laufe der Zeit auf weit­ere Strecken wie nach Bergen, Trond­heim und Sta­vanger aus­geweitet. Im Feb­ruar 2007 kam es auf der Bergens­bahn zwis­chen Myrdal und Hallingskeid infolge einer Law­ine zu einer Ent­gleisung. Die bei­den ersten Wagen des aus zwei BM 73 beste­hen­den Zugs stürzten dabei die Böschung hin­unter und blieben im Schnee stecken. Dank beherztem Ein­satz des Lok­führers gab es nur einige Leichtver­let­zte.

2014 beauf­tragte die Nor­wegis­che Staats­bahn das nieder­ländis­che Unternehmen Ned­Train in Haar­lem, die BM73 für weit­ere Ein­satz­jahre zu mod­ernisieren. Dort erhiel­ten diese Triebzüge von 2015 bis April 2017 unter anderem ein neues Fahrgastin­for­ma­tion­ssys­tem und eine aufgear­beit­ete Innenein­rich­tung. Dafür wur­den die Neigezüge von Nor­we­gen per Fähre nach Ros­tock und weiter auf dem Schienen­weg durch Deutsch­land nach Haar­lem in die Nieder­lande über­führt – bzw. umgekehrt die Rück­über­führun­gen.

xRailPool185689Harburg1p190217Am naßkalten 19. Feb­ruar 2017 über­führte eine Railpool-Lok, die 185 689 im Auf­trag der HSL Logis­tik den vor­let­zten zur Mod­ernisierung anste­hen­den Triebzug BM 73002 von Ros­tock nach Haar­lem. Hier bei der Durch­fahrt in Hamburg-Harburg. Foto: Erik Körschen­hausen

xNSB73002Harburg1p190217Der 73 002 bei der Durch­fahrt in Hamburg-Harburg. Foto: Erik Körschen­hausen

Ende April dieses Jahres wurde der let­zte von den 18 mod­ernisierten Triebzü­gen (Nr. 73007, die Züge 73010 und 73013 wur­den bei dem Unfall zer­stört) fer­tiggestellt und wurde let­zten Sam­stag, von der 185 599 der Ham­burger HSL Logis­tik nach Ros­tock über­führt.“

Text: Erik Körschen­hausen