Nur noch bis Freitag: 

alpen vectron

Die Baureihe 218 in Norddeutschland – ein Bilderbogen

[4. August 2019] Die Dieselloks der Baureihe 218 stellen den technischen Höhepunkt der überaus erfolgreichen V 160-Familie der Deutschen Bundesbahn dar. Auch nach gut vier Einsatzjahrzehnten ist die 218 bei der DB AG bis heute unverzichtbar, auch wenn sich ihre Reihen in den letzten Jahren bereits deutlich gelichtet haben.

Baureihe218.jpeg

In der vergangenen Woche haben wir den dritten Band unserer Trilogie „Die V 160-Familie“ ausgeliefert. Auf 434 Seiten mit 643 Abbildungen berichten die Autoren Josef Högemann, Roland Hartwig und Peter Große umfassend über die Baureihe 218. Zusammen mit dem ersten und zweiten Band haben die Autoren die Geschichte der erfolgreichen Lokfamilie auf insgesamt mehr als 1200 Seiten und mit mehr als 1800 Abbildungen dokumentiert - ein einmaliges Standardwerk, das den Lokomotiven ein würdiges Denkmal setzt.
Anläßlich der Auslieferung des dritten Bandes zeigen wir Ihnen nachstehend einen ersten Bilderbogen zur Baureihe 218 in Norddeutschland, einer Region, in der die Baureihe 218 einst allgegenwärtig war.

01_DB218102Oldesloe160906.jpg 

1.: In den letzten Monaten des Dieselbetriebes auf der Strecke der ehemaligen Lübeck-Büchener Eisenbahn zwischen Hamburg und Lübeck-Travemünde fuhr die Lübecker 218 102 mit einem neuen Doppelstockwendezug durch Bad Oldesloe nach Hamburg.

02_DB218123u156AltonaAug92.jpg

2.: Jahrelang konnte man in dem Kopfbahnhof Hamburg-Altona das Umspannen der InterCities (früher die D-Züge) von Elektro auf Diesel bzw. umgekehrt beobachten. Hier warten an einem Augusttag des Jahres 1992 zwei ICs aus dem Westen und Süden – die jeweils eine 103 nach Altona gebracht hat – zwei mit laut dröhnenden Motoren laufenden 218-Doppeltraktionen auf ihr Abfahrtssignal gen Westerland und Kiel. Bis Elmshorn werden die beiden ICs dann fast im Blockabstand hintereinander fahren.

03_DB218156Ahrensburg0194.jpg

3.: An einem eisigen Januartag des Jahres 1994 – den ersten Tagen nach Gründung der Deutschen Bahn AG – kämpfte die Lübecker 218 156 mit einem schweren Vogelfluglinien-Güterzug von Puttgarden nach Hamburg-Hauptgüterbahnhof durch Ahrensburg West.

Baureihe218.jpeg

04_DB218163PinnebergMaerz95.jpg

4.: Im Bahnhof Pinneberg sind im März 1995 die Elektrifizierungsarbeiten schon weitgehend abgeschlossen, als die 218 163 hier ihren Eilzug von Hamburg nach Kiel schiebend hielt. Damals hielten die Kieler Eilzüge noch in Pinneberg …

05_DB218173PinnebergJuli1993.jpg

5.: Im Sommer 1993 dröhnte die 218 173 vom Bahnbetriebswerk Flensburg mit einem D-Schnellzug von ebendort nach Hamburg-Altona durch Pinneberg, an dessen Fahrdienstleiterstellwerk zeitgenössische Bahncard-Werbung hängt.

06_DB218181Elmshorn0492.jpg

6.: Der D-Zug aus Fredericia in Dänemark eilte mit zwei 218ern ohne Halt durch die Krückaustadt Elmshorn gen Hamburg. Der Zug bestand größtenteils aus dänischen Schnellzugwagen, erkennbar in rot.

07_DB218184Altona0791.jpg

7.: Hamburg-Altona! Kopf- und Lokwechsel – immer reger Betrieb und mächtige Dieselloks, die mit dröhnenden Dieselmotoren auf ihr Abfahrtsignal warteten. Die Reisenden vertreteten derweil noch ihre Beine auf dem Bahnsteig und begutachteten auch respektvoll die Lokomotiven.

08_DB218187Sterns0891.jpg

8.: Mit einem gemischten Dienst-Güterzug, der neben neue bzw. aufgearbeitete Achsen und Personenwagen mitführte, fuhr die 218 187 vom Bw Flensburg durch die Güterbahnhof Hamburg-Sternschanze auf der Hamburger Verbindungsbahn nach Hamburg-Eidelstedt. Im Hintergrund das erste Bahnhofsgebäude von Sternschanze.

09_DB218192Pinneberg0894.jpg

9.: 218 192 hält im August 1994 mit einem Nahverkehrszug nach Hamburg in Pinneberg. Der Fahrdraht hängt zwar schon, aber der erste elektrische Zug Schleswig-Holsteins fährt erst September 1995 von Hamburg nach Kiel.

Baureihe218.jpeg

10_DB218219Hartmannshof0893.jpg

10.: Im ostbayerischen Hartmannshof fährt die 218 219 mit einer Lok der BR 217 vor einem Durchgangsgüterzug in Richtung Nürnberg. August 1993.

11_DB218321Landwehr110306.jpg

11.: Eisiger Winter herrschte 11. März 2006 in Hamburg, als die 218 321 mit ihrer Regionalbahn von Ahrensburg nach Hamburg Hbf die Hamburger S-Bahnstation Landwehr und dieses bemerkenswerte Sv-Signal der einstigen Hamburg-Altonaer Stadt- und Vorortbahn – heute S-Bahn – passierte.

12_DB218329WandsbekOst0993.jpg

12.: Der Urlaubs-InterRegio „Fehmarn“ brauchte 1993 die Kraft zweier 218, als es durch Hamburg-Wandsbek Ost rauschte. Einige 218er hatten statt der MTU-Motoren französische Lizenzbauten von Pielstick erhalten, die die noch kräftiger machten – eine davon war die führende 218 329 vom Bw Lübeck.

13_DB218329Dahlenburg1p260512.jpg

13.: Auf der Wendlandbahn Lüneburg - Dannenberg herrscht über die Oster- und Pfingsfeiertage immer ein sehr starkes Ausflugsverkehr mit vielen Fahrradfahrern und dementsprechend fuhren statt der üblichen 628/928-Triebzüge richtige Wagenzüge mit großem Gepäckwagen. Am 26. Mai war die jetzige Kielerin 218 329 – hier geräuschvoll bei der Ausfahrt vom Bahnhof Dahlenburg.

14_DB218329Dannenberg6p260512.jpg

14.: Dieselbe Garnitur bei der Ausfahrt von Danneberg – und passierte das Stellwerk Dannenberg Fahrdienstleiter Df.

Baureihe218.jpeg

15_DB218330Bargteheide1p160906.jpg

15.: Ebenso war die 218 330 eine der Pielstick-Maschinen, als sie am 16. September 2006 mit einer Regionalbahn in den Bahnhof Bargteheide auf der Strecke Hamburg - Lübeck einfuhr.

16_DB218344u385Hesbuell1p010509.jpg

16.: Auf der Marschbahn, ganz besonders auf dem nördlichen Abschnitt, sind die 218er bie heute unangefochten die Königinnen des Nordens. Zwei sehr gut im Lack stehende Loks, die 218 344 und 218 385, brachten einen InterCity von der Insel Sylt nach Itzehoe – aufgenommen am 1. Mai 2009 bei Heesbüll.

17_DB218359u364FrWiLuebkeKoog3p010514.jpg

17.: Die schweren Autozüge des „SyltShuttle“ mit bis zu vier Westerland-Einheiten fordern alles von den Lokomotiven. Der Wind auf dem Damm ist auch nicht ganz ohne. Hier kämpften im wahrsten Sinne des Wortes 218 359 und 218 364 gemeinsam vor einem schwer beladenen SyltShuttle auf das Festland in Richtung Niebüll. Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog, 1. Mai 2014.

18_DB218370HamburgHbf240805.jpg

18.: So sah das jahrzehntelang am Hamburger Hbf aus, ein- und ausfahrende Züge mit der Baureihe 218 der Bahnbetriebswerke Flensburg und Lübeck – einst die größten 218-Betriebswerke Deutschlands. 218 370 am 24. August 2005.

19_DB218376Hausbruch2p220315.jpg

19.: Auch Hilfzüge brauchen ab und zu eine 218. Hier eilte die 218 376 am 22. März 2015 mit dem Eidelstedter Hilfzug durch den Hamburger Süderelberaum in Richtung Stade zu einem Pannendienst.

20_DB218387Wiesenfeld2p120915.jpg

20.: Eine sehr spezielle 218 ist die 218 387 der DB-Tochter Kurhessenbahn, die die „altrote“ Lackierung bekam – wobei diese Lok diese Lackierung nie hatte – sie wurde ozeanblau/beige an die Bundesbahn geliefert. Aber den Fotografen freut’s! Beim Kurhessenbahnfest 2015 eilte die Lok mit ihren Silberlingen von Korbach nach Marburg.

Baureihe218.jpeg

21_DBNetz218391Ramelsloh2p070613.jpg

21.: Die 218 391 fuhr nach Ende ihrer aktiven Dienstzeit bei DB Regio für die DB Tochter Bahnbau Bauzüge. Hier am 7. Juni 2013 mit einem Kranzug bei Ramelsloh auf der Güterstrecke Buchholz (i.d. Nordheide) - Maschen Rbf in Richtung Hamburg.

22_RailSys218402Kreyhorn2p220619.jpg

22.: In der heutigen Zeit finden viele ehemalige DB-Fahrzeuge eine neue Heimat bei verschiedenen privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen, so hat die 218 402 bei Railsystems RP eine neue gefunden und erstrahlt wieder im orientroten Lack mit „Schlabberlatz“. Sie und einige ihrer Schwesten sind langwierig an DB Fernverkehr, Standort Niebüll vermietet und helfen den massiven Lokmangel zu lindern. Hauptsächlich im schweren SyltShuttle-Dienst anzutreffen, kommen diese Loks auch ab und zu IC-Ehren, so auch am 22. Juni dieses Jahres.

23_DB218429WandsbekOst0692.jpg

23.: Und wieder eine „Französin“ – die 218 429 mit dem Pielstick-Motor – vor einem damals typischen Vogelfluglinie-Güterzug im Juni 1992 bei Hamburg-Wandsbek Ost.

24_DB218432BerlinerTorJuni91.jpg

24.: An einem diesigen Sommertag im Juni 1991 verließ die 218 432 mit ihrem EuroCity nach Kopenhagen mit geräusch- und sichtvoller Akustik ihres Pielstick-Motors die Hansestadt Hamburg. Berliner Tor, im Juni 1991.

25_RailSys218469Norderelbbruecken4p210719.jpg

25.: Die 218 469, die jetzt für Railsystems RP fährt, hat eine sehr interessante Lackierung. Eine Anspielung auf die damals typischen Markenzeichen von Bomber-Flugzeugen im Zweiten Weltkrieg der US Air Force und Royal Air Force der Briten. Für die einige konservative Allgäuer war das ein Stein des Anstoßes…

26_DBNetz218477Eidelstedt2p140618.jpg

26.: In Diensten von DB Netzinstandhaltung befährt die gelbe 218 477 mit Meßzügen des deutsche Streckennetz. Hier wartete ihr Meßzug am 14. Juni 2018 in Hamburg-Eidelstedt auf die Freigabe einer Meßfahrt auf dem AKN-Netz.

27_RailSys218480u490Lehnshallig2p131018.jpg

27.: Wie schon erwähnt, helfen einige 218er von Railsystems RP hoch im Norden auf der Marschbahn aus. Darunter sind die beiden ozeanblau-beigen Vertreterinnen – die 218 480 und 214 490 vor einem der schweren Autozüge nach Westerland im Kreuzungsbahnhof Lehnshallig.

28_DB218486Himmelpf2p081207.jpg

28.: An den letzten Tagen des DB-Betriebes auf der Unterelbebahn Hamburg - Cuxhaven vor der Übernahme durch metronom im Dezember 2007 beschleunigte die frisch hauptuntersuchte ehemalige Pielstick-Lok 218 486 in Himmelspforten ihren Eilzug nach Cuxhaven.

29_DB218499PrisdorfJuli1994.jpg

29.: Die letztgebaute 218, die 218 499 mit einem Nahverkehrszug der Hamburger „S5“ von Elmshorn nach Pinneberg im Juli 1995 bei einem Halt in Prisdorf.

30_DB218499uTz4140Ashaus270407.jpg

30.: Dreizehn Jahre später ist die 218 499 errötet und beförderte einen der neuen Hamburger Zweisystem-S-Bahnzüge der Baureihe 474-2SYS durch Ashausen bei Maschen nach Hamburg – 27. April 2007.

31_DB218835BerlWarschauerStr4p130615.jpg

31.: Eines der eigentlichen ICE-Abschlepploks ist die 218 835, die am 13. Juni 2015 in Berlin Warschauer Straße mit einem der russischen Talgo-Garnituren zugange war. Unter der Nummer 218 835 verbirgt sich die ehemalige 218 370, eine langjährige Kaiserslauteranerin – die auch ein Jahr für das Bw Lübeck fuhr.

Fotos/Texte: Erik Körschenhausen

(Hinweis: Diese Aufnahmen sind im Buch nicht enthalten.)


Das Buch ist im guten Buchhandel erhältlich oder im EKshop.de

Durch einen Klick auf die Titelseite erhalten Sie weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit.

Baureihe218.jpeg