Nur noch bis Freitag: 

alpen vectron

EK November 2016

Eisenbahn-Kurier 11/2016

Vorbild-Themen

  • Brennpunkt Eisenbahn – Aktuelles entlang der Schiene
  • Elektrischer Zugbetrieb in der Rbd Magdeburg – E-Betrieb in Mitteldeutschland zur Reichsbahnzeit
  • InnoTrans 2016: 11. Leitmesse für Bahn- und Verkehrstechnik in Berlin
  • Totgesagte leben länger! – Plandampfveranstaltungen in Bayern und Thüringen
  • Der Neue von DB Fernverkehr – Der ICE 4 nimmt Fahrt auf
  • 60 Jahre gut getarnt … – Die Lokomotiven der Bundeswehr – Teil 1
  • Bamberg – Lichtenfels – Nach acht Monaten Umbau noch wiederzuerkennen?
  • Globetrotter Usbekistan – Neue Schienenwege durchs Gebirge

11. InnoTrans – die Zukunft der Mobilität

Foto: Paul G. LiebhartFoto: Paul G. Liebhart Vom 20. bis zum 23. September 2016 fand in Berlin die nunmehr 11. Leitmesse für Verkehr statt, der sich am darauffolgenden Wochenende auf dem Freigelände die Bahntage für die Öffentlichkeit anschlossen. In diesem Jahr waren 2.955 Aussteller aus 60 Ländern vertreten, die Zahl der Fachbesucher stieg auf knapp 145.000.

Ein Schwerpunkt der diesjährigen InnoTrans war die „Digitalisierung 4.0“, d. h. die Nutzung der erfassten Daten für eine umfassende Verbesserung und Verfügbarkeit des Personen- und Güterverkehrs. Dabei wird die Automatisierung erhöht, der Betrieb bis zu 30 % effektiver. Mehrere Hersteller präsentierten Weiterentwicklungen in der Drehgestellkons­truktion. Die Laufwerke werden noch leichter und leiser. Die nachfolgende Abhandlung fasst die wichtigsten Neuentwicklungen vor allem auf dem Fahrzeugsektor zusammen.

Elektrischer Zugbetrieb in der Rbd Magdeburg zwischen 1923 und 1946

Foto: Hermann Maey, Sammlung H. LinkeFoto: Hermann Maey, Sammlung H. Linke Nach der Rbd Halle (im EK 7/2016, S. 60-65) folgt die wenig bekannte Geschichte des elektrischen Zugbetriebes in der angrenzenden Rbd Magdeburg in der Reichsbahnzeit und die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf den elektrischen Betrieb.

Von den drei in Mitteldeutschland elektrischen Zugbetrieb durchführenden Direktionen besaß die Rbd Magdeburg das kleinste elektrifizierte Netz und die wenigsten elektrischen Triebfahrzeuge. Am 16. Mai 1923 wurde nach der Inbetriebnahme des Uw Gommern zwar die Oberleitung zwischen Güterglück und Magdeburg Hbf mit dem Abzweig zum Vbf Magdeburg-Rothensee erstmals eingeschaltet, doch die Aufnahme des regulären elektrischen Betriebes zog sich wegen Bauarbeiten an den Magdeburger Bahnanlagen sowie Ellokmangels nach der am 26. Juni 1923 durchgeführten Eröffnungsfahrt bis zum 12. Februar 1924 hin.

Der ICE 4 nimmt Fahrt auf

Foto: SiemensFoto: SiemensEr soll das neue Flaggschiff im deutschen Fernverkehr werden – der ICE 4. Mitte September stellte die DB die nächste ICE-Generation offiziell vor. Ab Ende Oktober 2016 wird die DB dann die beiden ersten Züge der Vorserie im Fahrgastbetrieb einer ausgiebigen Erprobungsphase unterziehen.

Für den Ersatz der betagten IC-Züge sowie auch für die ICE 1 und ICE 2 hatte DB Fernverkehr die Neubeschaffung von Hochgeschwindigkeitszügen ausgeschrieben. Im Mai 2011 erfolgte mit Siemens die Unterzeichnung eines Rahmenvertrags über bis zu 300 Züge unter dem Arbeitstitel „ICx“. Bombardier wurde als bevorzugter Zulieferer beteiligt. In einem ersten Schritt wurden 130 Züge bestellt, die ab 2016 (85 Zwölfteiler) bzw. ab 2020 (45 Siebenteiler) ausgeliefert werden. Durch Änderungen in den Vorgaben zur Zugkonfiguration (nun zwölf statt vormals zehn Wagen) war die Entwicklungsphase erst im April 2014 abgeschlossen. Im Januar 2015 war der erste zwölfteilige Zug fertig montiert, es begannen die Zulassungsfahrten. Ab Herbst 2016 …

60 Jahre gut getarnt: die Lokomotiven der Bundeswehr – Teil 1

Foto: Mathias OestreichFoto: Mathias OestreichUninteressant? Unbeachtet? Oder einfach nur geheimnisumwittert? Jahrzehntelang waren sie unverzichtbar für den Dienst am Land, und dennoch ist ihre nunmehr 60-jährige Geschichte kaum bekannt. In zwei Teilen wagen wir mit Hilfe des Logistikkommandos der Bundes­wehr einen Blick auf die Lokomotiven der deutschen Streitkräfte.

Militärische Anlagen, Sperrgebiet, Schusswaffengebrauch, Fotogra­fierverbot. Solche Schriftzüge prägen die Zaunanlagen rund um Kasernen und Munitionsdepots der Bundeswehr. Sicherlich einer der Hauptgründe, dass die Bundeswehrlokomotiven eher ein Schattendasein führten und es kaum brauchbares Fotomaterial besonders aus früheren Jahren von den zeitweise über 50 Maschinen gibt.

Ausbau Bamberg—Lichtenfels

Foto: Thomas NaumannFoto: Thomas NaumannSeit dem 11. Januar 2016 war die Teilstrecke Lichtenfels —Bamberg innerhalb des Neu- und Ausbauprojektes VDE 8.1 auf 22 km Länge zwischen Hallstadt und Bad Staffelstein für den gesamten Zugverkehr gesperrt. Pünktlich am 4. September 2016 konnte mit Ende der bayerischen Sommerschulferien der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Über viele Jahre waren die Arbeiten am Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8) nur zögerlich vorangekommen oder ganz ins Stocken geraten. Nun geht es Schlag auf Schlag – der Neubauabschnitt Erfurt—Halle/Leipzig ist seit knapp einem Jahr in Betrieb, der Abschnitt Erfurt—Ebensfeld wird binnen eines Jahres in Betrieb gehen, und auf der Ausbaustrecke Fürth—Ebensfeld sind die meisten Abschnitte im Bau. Lediglich nördlich von Fürth tut sich auf einem wenige Kilometer langen Abschnitt noch nichts, wovon aber nur die Nürnberger S-Bahn direkt betroffen ist. Der einzige Abschnitt, auf dem für den schnellen Fernverkehr noch nicht geklärt ist, wie es weitergeht, befindet sich rund um Bamberg.


Modell-Themen im EK 11/2016

Baureihe 210 mit Gasturbine von Roco in H0
Messetelegramm aus Leipzig
Brawa E 75 in H0
Wü. B in H0 von Eisenbahn Canada
Das DC-Car-System von Faller – Teil 1: Grundlagen
Baureihe 210 mit Gasturbine von Roco in H0Foto: jsj
1/5 
start stop bwd fwd

 

  • „Bella Italia“ an der Elbe: Neuer Bauabschnitt im Miniatur-Wunderland Hamburg
  • Neue Modelle aus Leipzig – Messetelegramm von der 21. Modell-Hobby-Spiel
  • Diesellok mit Heli-Power – Baureihe 210 mit Gasturbine von Roco in H0
  • Alleskönner und Digital-Burger: Qdecoder – Next Generation
  • Der „Kleber-Express“ E 3362 im Jahr 1988 – Zugbildung in Vorbild & Modell
  • Bunker als Biotop: Versteckter Blickfang an der Strecke
  • Brawa: E 75 in H0 – Formneue Stangen-Großellok
  • Eisenbahn Canada: Neuer Hersteller edler Messingmodelle
  • DB-Neubau-Dampfer – Baureihe 65 in 1:45 von MBW
  • Autonomer Straßenverkehr: Das DC-Car-System von Faller – Teil 1: Grundlagen
RUBRIKEN:

Flohmarkt • Modellbahn-Kolumne • Neuheiten-Kurier • Veranstaltungen Vorbild/Modell • Impressum/Leserbriefe

Zugbildung: der Kleber-Express 1988

Foto: chFoto: ch

Eigentlich ist dieser Zug, den wir in unserer Serie „Zugbildung in Vorbild und Modell“ vorstellen, ein ganz banaler Silberling-Wendezug mit 218. Sein ungewöhnlicher Laufweg von München nach Freiburg, sein Name „Kleber-Express“ und seine Geschichte machen den  E 3362 zu etwas Besonderem.

MiWuLa – Bella Italia an der Elbe

Foto: FZFoto: FZ

Am 28. September wurde der neueste Bauabschnitt im Hamburger Miniatur Wunderland feierlich eröffnet. Die jüngste Attraktion hat das Urlaubsland Italien zum Thema. Das Team um Freddy und Gerrit Braun entführt die Besucher nicht nur in die ewige Stadt Rom, sondern nimmt diese auch mit an den lavaspeienden Vesuv und nach Pompeji, an die traumhafte Amalfiküste, in die Toskana oder nach Cinque Terre. Wir laden Sie ein zu einer kleinen Rundreise durch „Bella Italia“.

Bunker als Biotop

Foto: Matthias FröhlichFoto: Matthias Fröhlich

Zu den allgegenwärtigen Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkrieges gehören Bunker, die noch heute vielerorts zu finden sind. Eine getarntes Bauwerk nachzubauen und auf der Anlage als „auffällig unauffälligen“ Blickfang zu inszenieren, ist eine reizvolle Herausforderung. Matthias Fröhlich zeigt, wie es geht.