Nur noch bis Freitag: 

alpen vectron

EK-Special

EK-Special 114

Mit der Bahn in den Urlaub

EK-Special 114: Mit der Bahn in den Urlaub; Bestellnr. 7007

Wer heute seine Fahrt in den Urlaub plant, kann bei der Wahl des Verkehrsmittels „aus dem Vollen schöpfen“ – der Reisequalität, den Reisezielen und deren Erreichbarkeit sind kaum noch Grenzen gesetzt. Immer seltener fällt jedoch die Wahl dabei auf das Transportmittel Bahn.

In Deutschland begann der Massentourismus in den dreißiger Jahren mit der nationalsozialistischen Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ (KdF), die zum ersten großen Anbieter von organisierten Reisen in Deutschland wurde und die im erheblichem Umfang die Eisenbahn nutzte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs etablierten sich mit dem Einsetzen des Wirtschaftswunders namhafte Touristikunternehmen in der Bundesrepublik, die sogar eigene Reisezugwagen einsetzten. So sorgten u. a. die Touropa und Scharnow sowie deren Nachfolgeunternehmen TUI dafür, dass die Urlauber bequem zu attraktiven Reisezielen gelangen konnten. Auch in der DDR wurde auf das Reisen mit der Bahn großen Wert gelegt, so verband z. B. ein Touristenexpress – kurz „TOUREX“ – ab 1963 Dresden mit der Schwarzmeer-Metropole Varna.

Natürlich beleuchten wir auch die jüngsten Entwicklungen der Tages- und Nachtreisezugverbindungen der DB und stellen ein Touristikunternehmen vor, das heute noch über einen eigenen Fuhrpark von Reisezugwagen verfügt.

 

7007-klick-ins-heft-urlaub