Nur noch bis Freitag: 

alpen vectron

EK Januar 2016

Eisenbahn-Kurier 1/2016

Vorbild-Themen

  • Brennpunkt Eisenbahn – Aktuelles entlang der Schiene
  • Meister seines Faches – Bilder von Günther Meyer (†)
  • EC-Verkehr Hamburg – Prag – Neues Rollmaterial ab Dezember 2015
  • Abschied vom „Eisenschwein“ – Abschiedsfahrt der DR-Baureihe 254 im Dezember 1990
  • Winter, Thüringen, Rodelblitz – 19. Saison des berühmten Dampfzuges
  • „Mächtig gewaltig!“ – Stellwerk aus Olsenbanden-Film gerettet
  • Einmal Bergstrecke, bitte! – Fahrt mit der Mariazellerbahn
  • James Bond im Zug – Die Eisenbahn in den 007-Filmen und -Romanen

Große Fotostrecke zum Tod von Günter Meyer

Foto: Günter MeyerFoto: Günter Meyer Günter Meyer gehörte zu den profiliertesten „Meistern der Eisenbahnphotographie“. Er hat den Betrieb der Deutschen Reichsbahn in der DDR geradezu akribisch dokumentiert. Sein ganz unverwechselbarer Stil beschränkte sich nicht nur auf Fahrzeugporträts. Es ist sein Verdienst, dass wir heute in qualitativ hochwertigen Bildern all das ansehen können, was wir zwar in Erinnerung haben, aber im Detail nur anhand von Lichtbildern nachvollziehen können: Fahrzeuge aller Art, Bahnanlagen, Eisenbahner bei der Arbeit, stets verbunden mit dem besonderen Blick auf das Große oder das Detail. Mit einer kleinen Auswahl seiner einmaligen Bilder erinnern wir an einen fotografierenden Chronisten, dem wir viel zu verdanken haben.

Eine Fahrt nach Mariazell: Einmal Bergstrecke, bitte!

Foto: Harald Navé, Sammlung Alfred LuftFoto: Harald Navé, Sammlung Alfred Luft Eine Bergstrecke, die ab Streckenkilometer 49 beginnt, setzt eine genau so lange Talstrecke vorraus – oder etwa nicht? Die Mariazellerbahn (MZB), eine Schmalspurbahn mit der in Österreich verbreiteten Spurweite von 760 mm („Bosnaspur“), zählt zu den schönsten Bahnstrecken des Alpenlandes. Bereits die Talstrecke alleine wäre eine Reise wert, bietet sie doch von der „Rennstrecke“ im Flachland rund um Obergrafendorf, über das Erklimmen eines Höhenzuges (Wechsel vom Traisen- in das Pielachtal) bis hin zu immer näher an die Bahn heranrückenden Berghängen in engen Flußtälern (Pielach- und ab Schwarzenbach Nattersbachtal) alles, was sich Reisende beim Blick aus dem Fenster wünschen. Und spätestens ab Loich (400 m ü. NN) hat man das Gefühl, längst nicht mehr auf einer Talstrecke unterwegs zu sein.

Neues Rollmaterial für EC-Verkehr Hamburg—Prag

Foto: Jürgen LorenzFoto: Jürgen Lorenz Der EC-Verkehr der Linie 27 Hamburg—Berlin—Prag(—Buda­pest) erfährt zum aktuellen Fahrplanwechsel größere Veränderungen beim Einsatz des Fahrzeugmaterials. Die ČD stellt für die Verkehre künftig modernisierte EC-Wagen bereit, die wir ausführlicher vorstellen.

Im Mai 2014 hatten DB Fernverkehr und die Tschechische Bahn (České dráhy/ČD) einen Vertrag zur Verbesserung des Angebots auf der internationalen Verbindung Prag—Hamburg geschlossen. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit vor allem gegenüber der Straße – und hier vor allem der Fernbusse, die vergleichsweise lange Reisezeiten zwischen den Metropolen anbieten – sowie die Qualität des Angebotes zu steigern. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren mit der Verlängerungsoption über weitere fünf Jahre. Es wird keine gemeinsame Gesellschaft gegründet, sondern beide Bahngesellschaften werden weiterhin in der bestehenden Kooperationsform zusammenarbeiten, jedoch mit einer gemeinsamen Ausrichtung der Ziele und der Vermarktung. Deutlich wird dies durch das DB-Kooperationslogo, das jeder ČD-Wagen erhält …

Winter – Thüringen – Rodelblitz

Foto: Sebastian WernerFoto: Sebastian Werner Für die Dampflokfreunde gibt es seit vielen Jahren einen festen Termin gleich in den ersten Wochen eines neuen Jahres: den Rodelblitz. An drei Wochenenden hintereinander begeistert der Zug bei seiner Fahrt durch den Thüringer Wald sowohl die Anhänger der Dampftraktion als auch Touristen und Einheimische. Worin aber liegt der ganz spezielle Reiz dieses Zuges und damit sein jahrelanger Erfolg?

Winter in Thüringen: Was für viele Touristen verbunden ist mit Skilanglauf auf dem Rennsteig oder einer Wanderung, entspannt und ruhig durch eine tief verschneite Landschaft, bedeutet für andere, bis zum Bauchnabel aus dem offenen Fenster eines Reisezugwagens zu hängen und dem Klang einer gegen den Berg fahrenden Dampflokomotive zu lauschen. Dabei gleichen sich der erholungssuchende Ski-Urlauber und der „Soundsauger“ immerhin in puncto Kleidung, denn bei beiden besteht die Grundausrüstung aus einer wärmenden Kopfbedeckung, Skibrille, dicker Jacke und Handschuhen. Wo diese beiden sehr speziellen Hobbygruppen aufeinandertreffen? Im Rodelblitz, dem wohl einzigen, regelmäßig verkehrenden Normalspur-Dampfzug im Land, der die Interessen von Touristen und Eisenbahnfreunden so perfekt bündelt …

James Bond im Zug: Action drinnen, drauf und drunter

Foto: MGM/United Artists/Danjaq, S.A.Foto: MGM/United Artists/Danjaq, S.A. Mit James Bond verbindet man in erster Linie schnelle Autos, schöne Frauen und natürlich jede Menge Action. Doch auch die „gute alte Eisenbahn“ (Zitat von 007-Darsteller Roger Moore) spielt bei dem britischen Geheimagenten eine stets wiederkehrende Rolle. In geheimer Mission hat Film-Journalist und Bond-Experte Dr. Siegfried Tesche die Eisenbahn-Geschichte der 007-Filme und -Romane zusammengetragen.

Oujda, im Nordosten von Marokko, kurz vor der algerischen Grenze. Der sogenannte Oriental Desert Express startet von hier aus in Richtung Süden. Aber an diesem Tag im Juni fährt er mehrfach los, denn es werden einige Szenen für den jüngsten James-Bond-Film „Spectre“ gedreht, und das ist immer etwas aufwendiger. 305 km lang ist die Strecke des historischen Zuges, der sich mit seiner General-Motors-Diesellokomotive aus den siebziger Jahren durch die Wüste bewegt. Jetzt fährt er zum dritten Mal an, denn oben drüber ist eine Filmcrew im Kamerahubschrauber. Sie filmt den Start des Zuges, ist aber nicht zufrieden …


Modell-Themen im EK 1/2016

01.5 der DR in H0 von Märklin
Neue Startsets von Piko mit Funkhandregler
80 Jahre Trix Express
Messe „Die Modellbahn“ in München
Lokumbau mit dem neuen Märklin-Decoder
01.5 der DR in H0 von MärklinFoto: jsk
1/5 
start stop bwd fwd

 

  • Preußische S 10 in 1:87 – Teil 1: Vierzylinder-Schnellzuglok 17 008
  • Totgesagte leben länger – 80 Jahre Trix-Express
  • „Smartes Teppichbahning“ – Neue Startsets von Piko mit Funkhandregler
  • Begeisterndes für Jung & Alt – 2. Messe „Die Modellbahn“ in München
  • 015 der DR als Öl- und Kohlelok – Formneuheit von Märklin in H0
  • Der „Vierständer“ – Behältertragwagen BTms 55 von Liliput in H0
  • Nicht nur die Kuh macht „Muh“ … – Lokumbau mit dem neuen Märklin-Sounddecoder
RUBRIKEN:

Flohmarkt • Modellbahn-Kolumne • Neuheiten-Kurier • Veranstaltungen Vorbild/Modell • Impressum/Leserbriefe

Preußische S 10 in 1:87 – Teil 1

Foto: Alfred FordonFoto: Alfred Fordon

Schon länger hat es Alfred Fordon in den „Fingern gejuckt“, sich mit den vier Spielarten der preußischen S 10 im Modell auseinanderzusetzen. Das EK-Buch „Die preußische S 10-Familie“ von Hans-Jürgen Wenzel, Freiburg 2011, hatte seinem Plan wieder neuen Antrieb verliehen. In diesem Heft beginnt eine mehrteilige Serie zu den BR 17-Modellen…

BTms 55 in H0 von Liliput

btms 55 Foto: ch

Nachdem die Behältertragwagen BTms 55 in Internetforen für viel Aufregung sorgten, haben wir uns entscheiden, die Modelle genauer anzuschauen. Unsere Erkenntnisse finden Sie im neuen EK.