Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK Oktober 2019

Eisenbahn-Kurier Oktober 2019

  • »» Mit einem Klick zum EK-Schnupper-Abo!
  • Güterverkehr: Die Baureihe 151 bei den Privaten
  • Nachkriegswirren: Die Baureihe 44 in Frankreich
  • Modellbahn: Das Lebenswerk von Klaus Spörle

Die November-Ausgabe 2019 liegt für Sie voraussichtlich ab 11. Oktober bei Ihrem Händler bereit

Weiterlesen ...

Soeben erschienen!

Hubert_Band_2Im vergangenen Jahr konnten wir den Hubert-Band 1 in unserer Reihe der Alten Meister präsentieren, in dem Thomas Samek die von Werner Hubert porträtierten Länderbahnlokomotiven zeigt. (ISBN 978-3-88255-312-3, Bestellnr. 312, € 29,80).

In dieser Woche folgt nun der Hubert-Band 2, der sich mit den Einheitslokomotiven und den Privatbahnen befasst. Auf ca. 140 Seiten werden ca. 200 Lokomotiven in bester Druckqualität in Bild und Wort vorgestellt. Auch der neue Band ist zum Preis von nur € 29,80 unter der Bestellnummer 313 im ekshop.de oder im guten Buchhandel unter der ISBN 978-3-88255-313-0 erhältlich.

Torf im Tender: die Baureihe 51.70

mit Update 6. Februar 2011

torf4Lok MARKA, im August 1876 von der Lokfabrik Hohenzollern unter der Fabriknummer 29 nach Oldenburg geliefert. Die Lok erhielt die DRG-Nummer 51 7008. Foto Slg. Dierk Lawrenz

30.01.2011 (Lz): Am 17. November 1866 nahmen die Großherzoglich Oldenburgischen Staatseisenbahnen mit der Verbindung von Oldenburg nach Delmenhorst ihre erste Strecke in Betrieb, ein Jahr später folgte der Anschluss nach Bremen und 1869 wurde von Oldenburg aus auch Leer erreicht. Die ersten auf der Oldenburgischen Staatsbahn eingesetzten Dampflokomotiven der Bauart G 1 wurden in den ersten acht Jahren ausschließlich mit Torf befeuert.

Weiterlesen

Die leichte Schnellzuglok der DRG: Mit der 03 unterwegs

03a

29.01.2011 (Lz): Als die deutschen Ländereisenbahnen sich am 1. April 1920 zu den Reichseisenbahnen zusammenschlossen, bot der Lokomotivpark ein äußerst buntes Bild. Ein großer Teil dieser Lokomotiven war veraltet und genügte den steigenden Anforderungen in keiner Weise mehr. Fast die Hälfte der im endgültigen Umzeichnungsplan von 1925 aufgeführten Schnellzuglokomotiven war zweifach gekuppelt. Ein Viertel der Loks waren Naßdampfmaschinen und von einer Normung waren sämtliche Loks weit entfernt. Ein freizügiger Austausch dieser Maschinen war damit nicht möglich. 

Weiterlesen

Auftakt der Bahn-Nostalgie 2011 in Thüringen mit Dampfzug „Rodelblitz“

41-1144-hilbersdorf-1xDie 41 1144 der IGE „Werrabahn Eisenach“ wird vor dem „Rodelblitz“ zum Einsatz kommen. Foto: IGE „Werrabahn Eisenach“

28.01.2011 (DB/EK):  Ab 29. Januar ist der „Rodelblitz“ wieder an vier Wochenenden unterwegs. Jeweils samstags und sonntags fährt er bis 20. Februar immer von Eisenach über Oberhof nach Arnstadt und abends wieder zurück.

Weiterlesen

„Zug der Ideen“ startet im April in Hamburg

bild-pressebild-zug-der-ideenDer „Zug der Ideen“ startet in Hamburg und fährt in dieser Animation über die Lombardsbrücke zum Hamburger Hauptbahnhof. Foto: BSU Hamburg

27.01.2011 (BSU): Die Hansestadt Hamburg trägt in diesem Jahr den Titel „Umwelthauptstadt Europas“. Neben einer Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen an der Elbe möchten die Initiatoren dieses Hauptstadtjahres aber auch mit möglichst vielen Menschen in ganz Europa in Dialog treten und haben daher den „Zug der Ideen“ auf die Schiene gebracht, der in sechs Containern eine sehenswerte Ausstellung und Präsentation beinhaltet.

Weiterlesen

DB-Museum stellt Programm für 2011 vor

DB-MuseumDr. Jürgen Franzke (rechts) und Dr. Rainer Mertens stellen in Nürnberg das Programm 2011 des DB-Museums vor. Aufnahme: Matthias Maier26.01.2011 (DB/MM): Stolz konnte Museumsleiter Dr. Jürgen Franzke auf einer Pressekonferenz am 25. Januar 2011 im DB-Museum Nürnberg berichten, dass sein Museum im Jahr 2010 das erfolgreichste Jahr seit 1985 erzielt hat.

251 000 Besucher (2009: 138 000) besichtigten die Einrichtungen und Veranstaltungen  des DB-Museums in Nürnberg und den angegliederten Standorten. Insbesondere die Sonderausstellungen „Planet Eisenbahn“ und „Adler, Rocket & Co“ (siehe auch EK 10/2010) erwiesen sich als Publikumsmagnete. Aber auch die anderen Sonderveranstaltungen, wie das Eisenbahnfest in Koblenz-Lützel an Ostern 2010, die Adler-Fahrten sowie das Fahrzeugfest in Nürnberg im August wurden gut besucht.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...